GURLBIKE.INFO

Online dating bearbeitungsprogramme body! Oh, like

Für jeden Audioclip können ein oder mehrere Audioeffekte übernommen werden.

Um die für einen Clip angewandten Audioeffekte zu bearbeiten, öffnen Sie den Dialog Audioeffekte. Markieren Sie dazu den Audioclip und führen eine dieser Handlungen durch:

Wenn der Audioclip in einer Karte ist, können Sie auch mit der rechten Maustaste auf den Clip klicken und Effekte bearbeiten auswählen. Wenn der Audioclip in einer Sequenz ist, klicken Sie die Schaltfläche mit dem Stern darauf unten links im Clip an.

Um einen neuen Effekt zu einem Audioclip hinzuzufügen, führen Sie eine dieser Handlungen durch:

Wenn die Effekte von einem Clip in einer Spur bearbeitet werden, dann kann in der Vorschau der Player mit anderen Clips mixen, so wie es in der Sequenz klingen würde. Um diesen Anzeigemodus zu aktivieren oder zu deaktivieren, klicken Sie in der Symbolleiste auf die Schaltfläche Mix.

Verstärkung

Zu „Verstärken“ ist, die Lautheit oder die Lautstärke vom gewählten Bereich zu erhöhen. Um einen Teil der Aufnahme leiser oder lauter zu machen, wählen Sie diesen aus und nutzen Sie dann das Menü Effekte -> Verstärkung. Die Lautstärke wird in Prozent angegeben (100 ist keine Änderung, 50 ist -6 dB leiser oder 200 ist +6 dB lauter).

Chor

Der Chor-Soundeffekt wird genutzt, um eine Stimme oder ein Instrument wie 3 Stimmen oder Instrumente klingen zu lassen, durch Abspielen des Originals mit unterschiedlich verzögerten und etwas tonlagenveränderten Kopien des Originals.

Hinweis: Chor ist eine sehr nützliche Möglichkeit, um eine Monoquelle mehr Stereo klingen zu lassen. Sie sollten zuerst Ihre Datei innerhalb einer Audiobearbeitungsanwendung in Stereo konvertieren, bevor Sie Chor verwenden.

Kompressor

Der Kompressor reduziert die Lautstärke von jedem Ton, welcher die Einstellung „Grenzwert“ überschreitet. Wenn ein Signal den Grenzwert überschreitet, dämpft der Kompressor den Sound dann schrittweise ab, um ihn unter den dB-Pegel zu bringen und es geschieht in solcher Weise, dass der Hörer nicht wahrnimmt, dass die Abschwächung stattfindet.

Die Einstellung „Verhältnis“ definiert das Verhältnis der Reduzierung der Lautstärke von Sounds, welche den Kompressorgrenzwert überschreiten. Wenn das Verhältnis beispielsweise 4:1 ist und die Lautstärke den Grenzwert um 4 dB überschreitet, dann wird die Lautstärke so reduziert, dass sie den Grenzwert nur um 1 dB überschreitet. Beachten Sie, dass ein Verhältnis von 1:1 bedeutet, dass es keine Änderung der Lautstärke gibt, es schaltet den Kompressor tatsächlich aus.

Verzerrung

Während wir normalerweise alles tun, um Verzerrung zu reduzieren, möchten Sie sie vielleicht manchmal hinzufügen. Sie ist bei der Nutzung mit Gitarren beliebt. Die Verzerrung wird zwischen 0,0 (aus) und 1,0 (clipping) gemessen. Sie legen die Stufe in dB fest, bei welcher sie zu greifen beginnt.

Für gleichmäßigeren Sound sollten Sie zuerst Dynamikkompression anwenden, bevor Sie Verzerrung hinzufügen.

Echo

Ein Echo ist eine Wiederholung von einem Sound nach kurzer Zeit (normalerweise 400 - 1.000 ms). Es klingt so, als ob eine Person in einem großen Stadion ist oder in den Bergen ruft.

Um Echo hinzuzufügen, wählen Sie den Bereich und nutzen Sie das Menü Effekte -> Echo. Bestimmen Sie dann die Dauer und Amplitude des Echos. Die Dauer ist die Länge der Zeit, nach welcher der Ton wiederholt - normalerweise ist dies zwischen 400 und 1.000 ms. Die Amplitude kann zwischen 1 - 99 % liegen (99 wäre ein sehr lautes Echo).

Flanger

Ein Flanger-Soundeffekt ist dem Phaser ähnlich, außer dass die Verzögerung langsam über den Zeitablauf reguliert ist. Sie legen die Start-Verzögerungszeit fest, die Frequenz der Regulierung, die Tiefe der Regulierung und die Nass-Trocken-Zunahme (100 % für nass, 0 % für trocken).

Hochpass-Filter

Ein Hochpass-Filter (manchmal auch Niedrigpass-Filter genannt) entfernt alle Niederfrequenzen unter einem bestimmten Hz-Wert. Dies ist nützlich, wenn Ihre Aufnahme „klarer“ oder weniger „trübe“ klingen soll. Es ist üblich, einen Hochpass-Filter mit ungefähr 300 Hz für alle Sprachaufnahmen zu benutzen, um die Verständlichkeit zu verbessern.

Schwenken

Beim Schwenken von Audio in einer Stereo-Konfiguration wird das Audio zwischen dem rechten und dem linken Kanal überblendet.

Hall

Hall sind viele kleine Reflexionen von dem Sound, welche nach einer bestimmten Zeit auftreten. Er tritt normalerweise auf, wenn jemand in einem Raum, Saal usw. spricht. Mehr Hall wird nass genannt, keinen Hall nennt man trocken.

Nutzen Sie das Menü Effekte -> Hall und geben Sie den Hallpegel und die Halldauer ein. Der Hallpegel ist die Amplitude - 99 ist sehr nass, 0 ist trocken. Die Dauer kann zwischen 100 und 800 ms liegen - 200 ms klingen wie ein kleiner Raum oder 800 ms wie ein großer Saal.

Wenn Sie zu viel Hall hinzufügen, kann es so klingen, als ob sich eine Person in einem Rohr oder einem Badezimmer befindet.

Für einige Audioeffekte gibt es eine Reihe an Voreinstellungen. Wählen Sie eine Voreinstellung aus, um schnell alle Parameter eines Effekts auf häufig genutzte Werte zu setzen.

http://help.nchsoftware.com/help/de/videopad/win/effects_audioeffects.html